Auswärtssieg der Ersten zum Auftakt in Speicher!

Bei feinstem Fußballwetter und optimalen Platzverhältnissen ging unsere SG mit einer Mannschaft mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren in die Partie in Speicher gegen den dort angehörigen SV.


Von Beginn an setzte Speicher auf Ballbesitz, konnte daraus aber keinen Profit schlagen. Durch schöne Kombinationen kamen sie das ein oder andere mal in Tornähe, der letzte Pass fehlte aber immer.
Unsere SG stand ansonsten sehr kompakt und setzte die Vorgaben von Trainer Clemens sehr gut um.
In der 23. Minute kam es dann zu einer strittigen Szene. Der Stürmer des SV wurde lang in ein Laufduell gegen Loris Mölter geschickt, dieser trifft Ball und Gegner im 16er. Für den Schiedsrichter, welcher die Partie überragend leitete, war diese Aktion schwer einzusehen und er entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Kapitän Poloshenko souverän.
Aber auch unser Team kam in der ersten Hälfte zu einigen Torchancen, doch verwerten konnte man keine.
Nach der Halbzeit dasselbe Bild: Speicher mit viel Ballbesitz, aber ohne Spielidee nach vorne.
Die SG wurde immer bissiger und so konnte Kapitän Reusch in der 51. Minute, nach Vorlage von Hennes, mit einem satten Linksschuss ins kurze Eck, den Ausgleich erzielen. Etwas mehr als 10 Minuten später setzte Barger unseren Rechtsaußen Jonas “e-bay” “knaaki” Knaak in Szene. Dieser ließ, wie so oft in diesem Spiel, seinen Gegenspieler alt aussehen und überwindete auch den gegnerischen Keeper und machte den 2:1 Führungstreffer.
Bis dato konnte man keine nennenswerte Torchance der Speicherer verzeichnen. Das gesamte Team rund um unsere Innenverteidiger Bauer und Mölter stand wie ein Bollwerk.
In der 71. erhöhte Fabian “Kinesio” Reusch dann auf 3:1. Nach einer gut getretenen Ecke von Barger, konnte der Ball nicht entscheidend geklärt werden und so landete er am Elfmeterpunkt direkt vor unserem Kapitän der sich die Gelegenheit seinen Doppelpack zu schnüren nicht nehmen ließ und den Ball im unteren rechten Eck einnetzte.
Einige Minuten vor Schluss konnten wir uns bei Schlussmann Bauer bedanken, dass der Vorsprung bestehen blieb. Ein Standard, der unglücklich vom eigenen Mann verlängert wurde, landete frei vor den Füßen eines Speicherer, der unseren Keeper aus 5 Metern aber nicht überwinden konnte.
Ansonsten passiert nicht mehr viel und das Spiel konnte alles in Allem verdient gewonnen werden.
Nächste Woche Sonntag erwartet man dann Zuhause in Walsdorf mit Uttscheid den nächsten Aufsteiger.
Anstoß ist hier 14.30 Uhr.
Über rege Unterstützung würde sich das Team sehr freuen!