Du bist hier
Home > SG

Die Jugendspielgemeinschaft (JSG) der drei Stammvereine VfL Hillesheim 1920 e.V., SV Walsdorf 1969 e.V. und TuS Berndorf 1949 e.V. machte letztendlich nur dann Sinn, wenn die Jugendspieler irgendwann auch im Seniorenbereich weiter zusammen spielen konnten. Denn eine Rückkehr aus den „höheren“ A-Jugend-Klassen in die 3. Kreisklassen der Stammvereine wäre für die meisten jungen Spieler wohl nur wenig attraktiv gewesen. Man hatte auf JSG- und jeweiliger Vereinsebene festgestellt, dass gute Jugendmannschaften nach der A-Jugend sozusagen auseinanderfielen. Die Früchte der erfolgreichen Jugendarbeit wären für alle Beteiligten nach Beendigung der A-Jugend verloren gewesen.

Zudem zeichnete sich ab, dass der Fußballsport durch andere Freizeitangebote an Attraktivität verlor und es immer schwieriger wurde, Jugendliche für das Fußballspielen zu gewinnen.
Ab Mitte der Siebziger Jahre verliefen die Spielzeiten im Seniorenbereich des VfL Hillesheim 1920 e.V., als die erste Mannschaft in die B-Klasse abstieg und oftmals nur mit viel Glück die B-Klasse Eifel gehalten werden konnte, nicht so erfolgreich. Im Laufe der Achtziger Jahre nahmen dann die Vereine aus Hillesheim und Walsdorf die ersten Kontakte zur Gründung einer Spielgemeinschaft (SG) auf Seniorenebene auf.

Schließlich unterzeichneten die Vorstände des VfL Hillesheim 1920 e.V. und des SV Walsdorf 1969 e.V. am 28.05.1985 den Vertrag zur Gründung einer Spielgemeinschaft. Aufgrund der Zugehörigkeit des SV Walsdorf zur A-Klasse Eifel spielte die erste Mannschaft ab der Saison 1985/1986 unter Trainer Heinz Bremm in dieser Klasse. Die „Zweite“ war in der B-Klasse und die „Dritte“ in der Reserve-Klasse vertreten.

Der Erfolg der A-Jugendmannschaft der JSG Walsdorf-Hillesheim-Berndorf in der Saison 1988/89 als Eifel-Kreismeister der Leistungsstaffel ebnete schließlich den Weg für eine erweiterte SG im Seniorenbereich mit dem TuS Berndorf 1949 e.V.. Auf der Grundlage des ursprünglichen SG-Vereinbarung wurde am 03.08.1989 der Vertrag zwischen den drei Vereinen TuS Berndorf 1949 e.V., SV Walsdorf 1969 e.V. und VfL Hillesheim 1920 eV. unterzeichnet. Vereinbart wird u. a. der regelmäßige Wechsel der Spielorte und der Vereinsbezeichnung, so dass jeder Ort einmal zuerst genannt wird. Am 18.08.1989 genehmigt der Fußballverband Rheinland die „neue“ SG für die Saison 1989/90. Der Vereinsname für das erste Saisonjahr lautet „SG Walsdorf-Hillesheim-Berndorf“.
Zu guter Letzt tritt auch der SV Wiesbaum 1950 e.V. zur Spielsaison 2010/2011 der erfolgreichen Vereinsgemeinschaft bei. Der Zusammenschluss SG Berndorf-Walsdorf-Hillesheim-Wiesbaum (SG B-W-H-W) ändert jährlich seine Vereins- bzw. Namensbezeichnung durch Wechsel des Ortsnamens (z. B. Saison 2016/2017: SG Berndorf).
Zwischenzeitlich besteht die SG aus drei Seniorenmannschaften, die in der B-Klasse, C-Klasse und D-Klasse am Spielbetrieb teilnehmen. Daneben besteht auch aus den ehemaligen AH-Mannschaften aus Hillesheim sowie AH Berndorf/ Walsdorf/ Wiesbaum seit der Saison 2016/17 ebenfalls eine „SG-Altherren Mannschaft“.
Insgesamt hat die SG einen Bestand von über 1.100 Mitgliedern (Stand: Sommer 2016).

Top

Wenn du diese Website nutzt, erklärest du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.ok, einverstanden